zurück zur Übersicht

Zimmer Buchung bei Hotel-Bodensee.com


Der Bodensee, beziehungsweise die Region rund um den Bodensee, ist ein sehr beliebtes Urlaubs- und Ausflugsziel. Nicht jeder Urlauber oder Tagungsgast möchte aber immer in einem Hotel übernachten. Daher wird oft danach gestrebt, für den entsprechenden Zeitraum ein freies Zimmer zu bekommen. Das ist nicht immer ganz einfach, denn gerade in der Hauptsaison, die am Bodensee aufgrund des milden Klimas länger dauert, als in anderen Gebieten am Alpenrand, sind die meisten Zimmer in der Regel ausgebucht. Daher ist eine frühzeitige Reservierung sehr empfehlenswert.


Bis zu einem bestimmten Zeitraum kann die Reservierung aufrecht erhalten werden, dann wird das Zimmer entweder automatisch gebucht oder die Reservierung verfällt. Dies ist immer von der vereinbarten Verfahrensweise abhängig. War zum Beispiel ausgemacht, dass der Gast sich noch einmal melden und die Buchung bestätigen muss und er tut dieses nicht, dann ist es möglich, dass das Zimmer bei Bedarf anderweitig vergeben wird. Der Gast hat dann keinen Anspruch mehr darauf, auch wenn er es schon lange vorher reserviert hatte. Daher ist es immer wichtig, sich die Konditionen der jeweiligen Unterkunft genau durchzulesen und sich an diese zu halten.


Mit der Buchung des Zimmers wird ein verbindlicher Vertrag eingegangen. Das bedeutet, dass der Gast auch dann für die Nutzung des Zimmers zahlen muss, wenn er es gar nicht genutzt hat. Vielfach wird es so gehandhabt, dass das Zimmer mit dem vollen Preis bezahlt werden muss, wenn der Gast nicht einmal absagt. Wenn er die Buchung storniert, muss er damit rechnen, einen großen Teil des Übernachtungspreises zahlen zu müssen, jedoch nicht alles. Die Höhe der Ausfallentschädigung, die der Vermieter verlangt, richtet sich meist danach, zu welchem Zeitpunkt die Stornierung stattfand. Sehr kurzfristige Stornierungen müssen demnach höher bezahlt werden, als solche, die lange vor der geplanten Übernachtung durchgeführt werden.


Von dem Zimmer aus kann man am Bodensee herrliche Ausflüge starten. Viele der Vermieter bieten auch den Service der Vermietung von Fahrrädern, so dass der Gast damit die Umgebung erkunden kann. Natürlich ist dies auch zu Fuß gut möglich, die Region kann mit wunderschönen Wanderwegen aufwarten, die alle gut ausgebaut und beschildert sind. Natürlich ist ein Besuch des Bodensees Pflicht und wer will, kann ihn sich ganz bequem von einem Ausflugsdampfer aus ansehen oder die diversen Wassersportmöglichkeiten ausprobieren. Diese Angebote werden nicht nur von Urlaubern gern genutzt, sondern auch zum Beispiel von Tagungsteilnehmern, die in einem Zimmer in der Nähe des Bodensees untergebracht sind und die während der Konferenz etwas Zeit erübrigen können.

S.(0-50)                                                                                            zurück zur Übersicht




  WERBUNG