Owingen - hotel-bodensee.com

Hotel/ Hotels in Owingen

Leider wurden keine Ergebnisse gefunden!



Owingen

Die süddeutsche Gemeinde Owingen ist Teil der historischen Kulturlandschaft Salemtal, das im Hinterland des Bodensees liegt. Nur rund 6 km entfernt von Überlingen, der zweitgrößten Stadt des Bodenseekreises, zwischen Naturschutzgebieten, großen Obstplantagen und ländlicher Idylle leben die ca 4200 Einwohner in Owingen und den Ortsteilen Billafingen, Hohenbodmann und Taisersdorf.
Das Salemtal hat eine sehr alte Siedlungsgeschichte. Bereits im 5. Jahrhundert ließen sich Angehörige der Alemannen in der klimatische begünstigten Region nieder und gründeten verschiedene Siedlungen. Owingen wurde im Jahr 1134 das erste Mal urkundlich genannt und entwickelte sich rasch zu einem lebhaften Dorf. Von 1324 bis 1803 hielt das Kloster Salem seine schützenden Hände über der Ort. Danach wurde die ganze Region badisch.

Die Gemeinde hat- trotz Zerstörungen, Bränden und Kriegswirren- seine Entwicklung kontinuierlich vorangetrieben und ist heute ein sehr lebenswerter Ort, der besonders von Gästen, die Erholung und Ruhe in der Natur suchen, sehr geschätzt wird.

Die Besucher des Ortes finden schöne private Unterkünfte in Ferienzimmern oder -wohnungen, Landgasthöfen und- hotels oder auf traditionsreichen Bauernhöfen vor. Gäste, die größere Hotels oder Resorts bevorzugen, finden sehr schöne Angebote in allen Preiskategorien rings um den nahen Bodensee, der fast schon in Sichtweite scheint. Für Familien mit Kindern sind auch Ferien auf einem Reiterhof oder in einer Reiterpension ein großes Erlebnis. Mehr als 100 km Wander-, Rad,- und Reitwege in der Umgebung Owingens laden Aktive zu Spaziergängen oder ausgiebigen Touren ein. Grill- und Rastplätze sind ausreichend vorhanden.

Einer der schönsten Wege führt über 141 Stufen zur Ruine der Burg Hohenbodmann, die auf einem Hügel auf 658 m Höhe liegt. Von dort öffnet sich ein weiter Blick über das Salemtal, Owingen und den Bodensee. An schönen Tagen sind auch die Erhebungen der Alpen sichtbar.

Bei der 1000 jährigen Linde in Hohenbodman befindet sich ein lauschiger Rastplatz. Ein Naturlehrpfad, der „Heinz Sielmann-Weiher“ und die Lourdesgrotte bei Billafingen, kleine Kirchen und schöne Ortskerne rings um den Bodensee zeigen den stillen Reiz dieser Region.

Besonders sehenswert sind der Rosenkranzaltar der Owinger Pfarrkirche und die kleine Galerie im Rathaus. Aktive Urlauber finden Möglichkeiten zum Wassersport am Bodensee, Erholung am privaten Badestrand der Hotels, im Sportzentrum Rebhalde oder auf dem 18-Loch- Golfplatz Lugenhof mit einem angeschlossenen kleinen Hotel.

 
[ zum Seitenanfang ]


  WERBUNG