Nonnenhorn - hotel-bodensee.com

Hotel/ Hotels in Nonnenhorn

Leider wurden keine Ergebnisse gefunden!



Nonnenhorn am Bodensee

Nonnenhorn - Bayrische Perle am Bodensee
Der 1500 Einwohner zählende Luftkurort liegt zwischen Wasserburg und Kressbronn im Landkreis Lindau am Ufer des Bodensees. In den letzten 100 Jahren entwickelte sich der Bodensee - Tourismus sehr stark und auch in Nonnenhorn entstanden viele attraktive Übernachtungsmöglichkeiten in Hotels, Ferienhäusern und Ferienwohnungen.

Der Bodensee zählt zu den ältesten Weinbaugebieten. In den Weingärten Nonnenhorns, oberhalb des Seeufers, werden Spätburgunder und Müller Thurgau Trauben angebaut.
Die ortsansässigen Winzer laden zum "Rädle", dem Hofausschank der selbst erzeugten Weine.

Eine ebenso lange Tradition besitzt die Fischerei, zur Fischbrutanstalt Nonnenhorn gelangt man mittels einer geführten Wanderung. Die 50jährige Anlage sichert den Bestand von Felchen, Seeforellen und Saiblingen im Bodensee. Die Hotels und Ferienhäuser liegen im ruhigen Ortskern, durch die Umgehungsstraße B31 bleibt Nonnenhorn von Durchgangsverkehr verschont.

Zu den Sehenswürdigkeiten im Ort zählt eine alte Weinpresse, ein Weintorkel aus dem Jahre 1591.
Neben dem Verkehrsamt befindet sich das Museum, welches sich mit Heimatgeschichte, Handwerk und dem Wein- und Obstanbau beschäftigt. Im Zentrum des Ortes, am Kapellenplatz, befindet sich die Jakobus Kapelle aus dem 13. Jahrhundert, eine Sation auf dem berühmten Jakobspilgerweg.
Sehenswert sind die Apostelgruppe aus dem 16. Jahrhundert und wertvolle Holzplastiken.

1824 wurde mit der Inbetriebnahme des 1. Lindauer Dampfschiffes der Grundstein für die Schifffahrt auf dem Bodensee gelegt. Während der Sommermonate startet an Sonn- und Feiertagen um 14.50 Uhr ab dem Hafen Nonnenhorn eine "3Länder Panoramafahrt" entlang des deutschen, österreichischen und schweizer Ufers. Auf der Gäste Fahrt "Seelenfänger" sorgt ein waschechter Kapitän für Unterhaltung.

Der Bodensee Radweg macht auch in Nonnenhorn Station.
"Der Rundweg für Sparsame" führt in 6 Tagen einmal um den See, von Nonnenhorn über Lindau, Bregenz und Konstanz nach Friedrichshafen, übernachtet wird in gemütlichen Hotels und Gasthöfen.

Der Nordic Walking Park "Bayrischer Bodensee" verbindet Bodolz, Lindau, Nonnenhorn und Wasserburg mit einem 130 Kilometer Wegenetz, das in 17 Rundkursen absolviert werden kann.

Direkt am See befindet sich das beheizte Strandbad, 600 Quadratmeter Freischwimmbecken, Kinderbecken, Wärmehalle mit Schwimmkanal und Solarium sorgen für Badespaß pur.
Nonnenhorn gilt als Geheimtipp für Surfer, aber auch Tennis, Minigolf, Segeln, Kegeln oder Freiluftschach sorgen dafür, das keine Langeweile während des Aufenthaltes im Hotel oder der Ferienwohnung aufkommt.

Nonnenhorn ist ein Ort für Genießer, die gern feiern. "Komm und See" heißt es am Tag der offenen Weingüter, die Winzer gewähren einen Blick hinter die Kulissen ihres Handwerks.

"Gourmet und Dixie" ist ein herrliches Spektakel, wobei die Gastwirte auf dem Kapellenplatz ein Open Air der Köstlichkeiten veranstalten, Wildente und Zander verwöhnen den Gaumen, Dixiemusik sorgt für den nötigen Pep.

Mitte August erleben die Winzer ihr Highlight, am Seehafen werden aus alten Weinfässern urige Stehtische gezimmert und über 50 Sorten Wein und regionale Speisen zum Winzerfest aufgetischt.

Wer um den 29.10. ein Hotel in Nonnenhorn gebucht hat, ist zum "Essen und Tschässen" eingeladen, der Narrenverein und die örtlichen Restaurants bitten zu Tisch, angesagte Livebands unterhalten mit Dixie, Blues und Swing, leuchtende Kürbisse weisen den Weg zu den Verantstaltungsorten.

Nonnenhorn ist eine Reise wert, zu jeder Jahreszeit; im Frühling blühen die Obstbäume und Magnolien vor den am Horizont noch verschneiten Gipfeln, im Sommer steht der Ort ganz im Zeichen des Wassers, im Herbst locken die Winzerfeste und im Winter herrliche Spaziergänge am Bodensee vor dem grandiosen Panorama der Alpen.

 
[ zum Seitenanfang ]


  WERBUNG